Still nicht plötzlich ab

Still nicht zu plötzlich ab

4 Kommentare

Ich weiß, ich sehe so groß für Dich aus,
Vielleicht scheine ich Dir zu groß für die Bedürfnisse, die ich habe.
Aber ganz gleich, wie groß wir sind,
Haben wir noch Bedürfnisse, die uns wichtig sind.

Ich weiß, dass unsere Beziehung sich weiterentwickelt und verändert,
Aber ich brauche Dich noch. Ich brauche Deine Wärme und Nähe,
Besonders am Ende des Tages,
Wenn wir zusammen im Bett liegen.

Bitte sei nicht zu beschäftigt, um zu stillen.
Ich weiß, Du denkst, ich muss warten können
Oder einen Ersatz finden für das Stillen –
Ein Buch, irgendetwas zu trinken,
Aber nichts kann Dich ersetzen, wenn ich Dich brauche.
Manchmal reicht es, mit Dir zu kuscheln,
Dich einfach in meiner Nähe zu haben.

Ich glaube, ich entwickle mich und werde unabhängig,
Aber bitte sei weiter da.
Unsere Bindung ist so stark und so wichtig für mich,
Bitte beende sie nicht zu plötzlich.
Still langsam ab,

Weil ich Deine Mutter bin,
Und mein Herz zärtlich für Dich schlägt.

 
Autorin: Cathy Cardall
Übersetzung: Regine Gresens, IBCLC, September 2015
Foto: 2013-11-17 Barefoot Portraits Photo Shoot-20131117-IMG_6565.jpg via photopin (license)

Veröffentlicht von: Regine Gresens

Hallo, ich bin Regine - Mutter, Hebamme, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) und Autorin. Ich helfe Dir, als Mutter Dir selbst und Deinem Baby zu vertrauen, entspannt und erfolgreich zu stillen und Euren eigenen Weg zu gehen. Du findest mich auch auf Facebook, Twitter, Pinterest, Youtube und Google+.

4 Kommentare

  1. Wie wahr! So schön geschrieben!

  2. Pingback: Stillen bis zum Abstillen | das-andere-baby.de

  3. Finde den Text auch wunderschön- mir sind beim Lesen total die Tränen gekommen..

  4. Es ist sooo schön… Dieser Text, der die besondere Beziehung zwischen Mutter und Kind beschreibt… Und genau so sollte sie sein: gleich berechtigt…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.