Muttermilch enthält lebende Zellen

Keine Kommentare

Wussten Sie eigentlich, dass 1 ml Muttermilch rund 4000 lebende Zellen enthält?

Sie dienen der Abwehr von Krankheitserregern.

Dabei handelt es sich um Leukozyten, Lymphozyten und Makrophagen, die das Wachstum von Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten hemmen und sogar Krebszellen zerstören.

In der Muttermilch befinden sich außerdem weitere bioaktive Faktoren, wie spezifische und unspezifische Immunglobuline, Laktoferrin und Lysozyme, die eine bedeutende Rolle für die Abwehr spielen.

Bei jedem Stillvorgang erhält das Baby so Millionen von Zellen und Faktoren, die es vor Infektionen schützen, die Immunfunktion anpassen und Entzündungen hemmen.

Muttermilch lebt!!

Autorin: Regine Gresens, IBCLC, Dezember 2012

Veröffentlicht von: Regine Gresens

Hallo, ich bin Regine - Mutter, Hebamme, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) und Autorin. Ich helfe Dir, als Mutter Dir selbst und Deinem Baby zu vertrauen, entspannt und erfolgreich zu stillen und Euren eigenen Weg zu gehen. Du findest mich auch auf Pinterest, Facebook, Twitter, Youtube und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.