Stillkinder.de

Intuitives Stillen – leicht gemacht

Du bist hier: Stillkinder.de > Berichte > Lange Stillzeit > Mein gesamtes Umfeld war dagegen

Mein gesamtes Umfeld war dagegen

Keine Kommentare

Liebe stillende Mütter,
ich habe mit 44 Jahren mein viertes Kind bekommen.

Mein gesamtes Umfeld, besonders mein Mann, war dagegen. Nur meine drei Kinder (4, 8, 18 Jahre alt) haben zu mir gehalten.

Es war also keine leichte Schwangerschaft, wenn sich die Familie und „Freunde“ nicht mitfreuen. Natürlich war ich auch geschockt, aber ich hätte nie eine Abtreibung gemacht, was kann das Baby dafür.

Nun haben sich die meisten mit dem Kleinen „arrangiert“, auch mein Mann.

Nun ist keine Rede mehr von ihrem vorab negativen Gerede und der Ignoranz während meiner Schwangerschaft.

Ich habe alle Kinder gestillt, 8 Monate, 14 Monate, 18 Monate und bin noch dabei bei meinem Kleinen (10 Monate).

Habe aus meinem Umfeld immer Sprüche gehört, wie „Du stillst immer noch?„, „Kommt da noch was?“, „Gib doch was richtiges, das Baby wird nicht satt!“ usw….

Will allen Mut machen, hört auf eure innere Stimme und wenn es sich für euch gut anfühlt, dann stillt so oft, wie das Baby es will.

Habe bei allen auch Phasen durch, von Dauernuckeln bei Wachstumsschüben oder beim Zahnen, wo ich an meine Grenzen bekommen bin.

Aber zum Glück waren es nur Phasen.

Es ist für mich immer richtig gewesen, so zu stillen, wie das Baby es wollte.

Lasst euch nicht entmutigen und vor allem nicht Vorschriften machen.

Seid lieb gedrückt von Karin

Originalbericht einer Mutter, September 2017
Foto: rabello_ Lucas Gabriel via photopin (license)

 

Hast Du selbst eine schwierige Situation mit Deinem Baby erfolgreich bewältigt?
Und möchtest Du Deine Erfahrungen gerne hier mit Anderen teilen?
Dann schreib mir doch Deinen eigenen Bericht!

Zwiebelmütter und Schuhverkäuferinnen

Veröffentlicht von: Regine Gresens

Regine Gresens ist Mutter, Hebamme, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) und Autorin.
Sie hilft Müttern, sich selbst und ihrem Baby zu vertrauen, entspannt und erfolgreich zu stillen und ihren eigenen Weg mit dem Baby zu gehen, auch wenn die Welt es ihnen schwer macht.
Folge ihr auf Facebook, Twitter, Youtube und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ja, ich möchte auch gleich den Stillkinder-Newsletter abonnieren, um zu erfahren, wenn es hier etwas Neues gibt.