Stillkinder.de

Intuitives Stillen – leicht gemacht

Du bist hier: Stillkinder.de > Stillen > So geht's > Die zehn Gebote für stillende Mütter
10 Gebote

Die zehn Gebote für stillende Mütter

Keine Kommentare

Autor. Dr. William Sears, MD

  1. Du sollst nicht kochen, das Haus putzen, Wäsche waschen oder Gäste bewirten.
  2. Du sollst Dir eine Doula* nehmen.
  3. Du sollst tagsüber Deinen Bademantel tragen und solange Du magst, im Schaukelstuhl sitzen bleiben.
  4. Du sollst Deinen Partner ehren, indem Du ihn seinen Anteil an der Hausarbeit übernehmen lässt.
  5. Du sollst Dein Baby nicht von fremden Personen betreuen lassen.
  6. Du sollst Spaziergänge in herrlichen Wäldern oder auf grünen Wiesen machen, Dich gut ernähren und ausreichend trinken.
  7. Du sollst keine fremden und lästigen Gäste in Dein Haus lassen.
  8. Du sollst Dir eine pflegeleichte, hübsche Frisur machen und Deinen Körper mit wohltuenden Pflegeprodukten verwöhnen lassen.
  9. Du sollst Dich nicht mit Menschen umgeben, die Dich mit wenig hilfreichen Ratschlägen rund um das Baby bedrängen.
  10. Du sollst schlafen, wenn Dein Baby schläft.

*(Wikipedia) Der Begriff Doula kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet soviel wie „Dienerin der Frau“. Eine Doula ist eine Frau, die einer werdenden Mutter vor, während und nach der Geburt als emotionale und physische Begleiterin zur Seite steht. Sie kümmert sich intensiv um die Frau und unterstützt allein durch zuverlässige Anwesenheit. Sie entlastet den Partner und hilft ihm, mit der Situation zurechtzukommen. Voraussetzung für diesen Beruf ist, dass eine angehende Doula selbst zumindest ein Kind geboren hat.

Foto: Reinhard Ruge [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Originaltext: „A family is born“ von Dr. William Sears, MD

Übersetzung: Regine Gresens, IBCLC, August 2007

 

Veröffentlicht von: Regine Gresens

Regine Gresens ist Mutter, Hebamme, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) und Autorin. Sie hilft Müttern, sich selbst und ihrem Baby zu vertrauen, entspannt und erfolgreich zu stillen und ihren eigenen Weg mit dem Baby zu gehen, auch wenn die Welt es ihnen schwer macht. Folge ihr auf Facebook, Twitter, Youtube und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ja, ich möchte auch gleich den Stillkinder-Newsletter abonnieren, um zu erfahren, wenn es hier etwas Neues gibt.