Stillkinder.de

Intuitives Stillen – leicht gemacht

Das Abpumpen hat mich unter Druck gesetzt

Das Abpumpen hat mich unter Druck gesetzt

Keine Kommentare

Georgia kam im August 2014 -termingerecht- mit 2570g und 47cm auf die Welt.
Am Tag der Geburt wurden bei Routineuntersuchungen ein kleines Löchlein im Herzen und ein noch offenes Loch des Ductus festgestellt.

Das sei nicht schlimm und auch nur ein Zufallsbefund.

Dennoch sollte sie auf der Kinder-Herz-Station überwacht werden. Meine Hormone haben mich diese Tage quasi durchheulen lassen.

Auf der Station mussten wir zufüttern, da sie nicht abnehmen sollte und fürs Stillen allein sei sie angeblich zu schwach.

Ich habe dann angefangen abzupumpen. Somit hieß es dann: Stillen – abgepumpte Milch füttern – Abpumpen.

Meine Brustwarzen wurden leider nach ein paar Wochen wund (auch mit Stillhütchen und Salben), was nur starke Schmerzen bereitete.

Meine Hebamme riet mir (leider) vorübergehend nur noch ab zu pumpen. Als ich sah, wie wenig Milch kam, setzte ich mich so sehr unter Druck, dass natürlich noch weniger Milch kam.

Meine Hebamme riet mir daraufhin zusätzlich Flaschennahrung zu füttern, was ich auch aus Angst, dass mein Kind nicht genug Milch bekommt, tat, allerdings mit einen sehr schlechten Gefühl dabei.

Als ich dann im Internet nach schmerzfreiem Stillen suchte, kam ich zufällig auf Ihre Seite. Wir probierten die Anlegetechnik gleich aus und es funktionierte!!!!!

Meine Brustwarzen heilten ab. Mit der Zeit musste ich nicht mehr abpumpen und Georgia und ich konnten und können heute noch das Stillen in vollen Zügen genießen.

Wir sind mittlerweile richtige Stillprofis geworden und können das immer und überall tun, sogar im Tragetuch.
Es war eine so große Erleichterung und eine Riesenfreude für uns beide.

Liebe Frau Gresens, danke, dass es Sie und Ihre Seite gibt!

Originalbericht einer Mutter, Januar 2015
Foto: U. Hoch

Haben Sie selbst eine schwierige Situation mit Ihrem Baby erfolgreich bewältigt?
Und möchten Sie Ihre Erfahrungen gerne hier mit Anderen teilen?
Dann schreiben Sie mir doch Ihren eigenen Bericht!

Veröffentlicht von: Regine Gresens

Hallo, ich bin Regine - Mutter, Hebamme, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) und Autorin. Ich helfe Dir, als Mutter Dir selbst und Deinem Baby zu vertrauen, entspannt und erfolgreich zu stillen und Euren eigenen Weg zu gehen. Du findest mich auch auf Facebook, Twitter, Pinterest, Youtube und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




COOKIE-EINSTELLUNG

Google Analytics und Facebook Ads helfen mir, diese Website am Laufen zu halten. Bist Du damit einverstanden, dass ich dafür Cookies verwende? (Du kannst Deine Entscheidung jederzeit widerrufen). Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe.

Bitte triff eine Auswahl!

Deine Auswahl ist gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Okay, ich stimme zu!:
    Hiermit erlaubst Du alle Cookies, auch Cookies von Google Analytics und Facebook.
  • Ablehnen:
    Hiermit erlaubst Du nur Cookies von dieser Website, die technisch notwendig sind.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück