„Gut Anlegen“ – Der Video-Online-Kurs für stillende Mütter und für Schwangere, die sich auf das Stillen vorbereiten möchten

„Gut Anlegen“ – Der Video-Online-Kurs für stillende Mütter und für Schwangere, die sich auf das Stillen vorbereiten möchten

Achtung, Kinder sind hier zuhaus

Autor: Unbekannt |

Freund, wenn Du dies Haus betrittst,
vieles nicht ganz sauber blitzt.
Du merkst, dass es hier Kinder gibt,
die man mehr als Putzen liebt.

Da gibt es Spuren an den Wänden,
kreiert von flinken, kleinen Händen.
Wir machen das mal später weg,
jetzt spielen wir zuerst Versteck.

Spielzeug liegt an jedem Ort,
doch eines Tages ist es fort.
Die Kinder sind uns kurz geliehen,
bis sie erwachsen von uns ziehen.

Dann wird auch alles aufgeräumt,
dann läuft der Haushalt wie erträumt.
Jetzt freu’n wir uns an unsren Kindern
und lassen uns daran nicht hindern.

Autor: Unbekannt
Foto: Amanda Tipton via photopin cc


Regine Gresens

Regine Gresens

Hebamme, Berufspädagogin, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), Autorin und Mutter. Ich helfe Dir dabei, Deinem Baby und Dir selbst zu vertrauen und Euren eigenen Weg zu gehen.
Regine Gresens

Regine Gresens

Hebamme, Berufspädagogin, Still- & Laktationsberaterin IBCLC, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), Autorin und Mutter. Ich helfe Dir dabei, Deinem Baby und Dir selbst zu vertrauen und Euren eigenen Weg zu gehen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ich finde viele Dinge hier interessant, aber ich fühle mich auch oft verletzt. Als Mutter, die alles gegeben hat zu stillen und dann von einer IBCLC und Gyn gesagt bekommen hat, sie könne NIEmals ein Baby satt machen aufgrund einer Anomalie, finde ich viele Passagen verletztend. Nicht jede Mutter KANN es sich aussuchen und man wird als flaschengebende Mama direkt in eine Schublade gesteckt. Ich finde dieses Denken nicht zusammenbringend. Dieses Verallgemeinern. lg

    1. Hallo Nominu,
      es tut mir leid, wenn Du Dich von Dingen verletzt fühlst, die Du hier oder anderswo liest, hörst oder erlebst. Dies ist nicht meine Absicht.
      Ich möchte hier informieren, aufklären, motivieren und inspirieren. Und dazu gehört es eben auch, die Nachteile des Nicht-Stillens zu nennen.
      Ich stecke jedoch keine flaschengebende Mama in eine Schublade, halte sie für unzulänglich oder gar für eine schlechte Mutter o.ä. Das entspricht nicht meinem Denken und meiner Haltung!
      Wenn etwas schlechte Gefühle in uns auslöst, sind dafür meist unsere eigenen bewertenden Gedanken/Glaubenssätze der Angelegenheit verantwortlich.
      Mir haben die 4 Fragen aus „The Work“ von Byron Katie geholfen, meine eigenen stressigen Gedanken zu aufzulösen und ich empfehle diese Selbsthilfe-Methode auch sehr gerne an Eltern weiter.
      Schau mal hier: 3 Probleme, die du mit THE WORK von Byron Katie lösen kannst | Ina Rudolph

      Liebe Grüße,
      Regine Gresens

  2. Oh herrlich!
    Vicky und ich haben 4 wunderbare Kinder. Leider prangert uns ihre Mutter an, dass wir das Leben und die Kinder und den Haushalt nicht im Griff haben und völlig überfordert sein, dass nur, weil wir Spielabende machen, Papier, Stifte, Kleber, Karton, Hausaufgaben, Lego und Puzzle allgegenwärtig sind! Wobei, sauber ist es bei uns. Vicky hat mir erzählt, dass sie Zuhause nur in ihren Zimmern spielen durften und das ja nicht laut. Die Wohnung musste immer geleckt sein, die Kinder kleine Erwachsene.

Stillkinder-Newsletter

Trag Dich jetzt hier ein und erhalte die neuesten Tipps und Infos für eine angenehme Stillzeit und ein entspanntes Leben mit Baby.

Ich versende meinen Newsletter 2-4 Mal im Monat. In jedem Newsletter hast Du die Möglichkeit, Dich wieder auszutragen. Deine Anmeldedaten, der Versand und statistische Auswertungen werden über ActiveCampaign verarbeitet. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.

Warte kurz, bevor Du gehst!

Dir hat der Beitrag gefallen? Trag Dich in den Newsletter ein und Du erfährst etwa alle zwei Wochen, was es hier Neues gibt!
Ich versende meinen Newsletter 2-4 Mal im Monat. In jedem Newsletter hast Du die Möglichkeit, Dich wieder auszutragen. Deine Anmeldedaten, der Versand und statistische Auswertungen werden über ActiveCampaign verarbeitet. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.